klar

Neue Wohn- und Pflegeformen als Basis für eine nachhaltige Ortsentwicklung

Fortbildung



Die Fortbildung „Den ländlichen Raum stärken: Neue Wohn- und Pflegeformen als Basis für eine nachhaltige Dorfentwicklung" am 31.08.17 in Bad Grund kann als voller Erfolg gewertet werden.

Unter den 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ausgebuchten Veranstaltung waren Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, von Wohlfahrtsverbänden, der Kirchen, aus bürgerschaftlichen Initiativen und von Planungsbüros.

Neben einem einführenden Beitrag des Niedersachsenbüros berichteten Referentinnen und Referenten über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung beispielhafter Projekte aus ganz Niedersachsen. Vorgestellt wurde ein Projekt aus dem Flecken Ottenstein (LK Holzminden), in dem aktuell im Ortskern der Neubau eines Mehrfunktionshauses mit betreuten Wohnungen, Tagespflege, organisierter Nachbarschaftshilfe und mehr entsteht. Wie aus einem historischen Bauernhof ein generationenübergreifendes Wohnprojekt wird, wurde am Beispiel Dahlenburg - einem kleinen Ort im Landkreis Lüneburg - dargestellt. Daran anschließend folgte der Beitrag aus Vechta. Vorgestellt wurde, wie ein sozialer Träger auf Grundlage einer Bedarfsanalyse eine Fachstelle Nachbarschaft als lokales Unterstützungsnetzwerk für das häusliche Wohnen im Alter aufbaut.

Gerahmt wurden die informativen Beiträge der Fortbildung von lebhaften Diskussionen und vielfältigen Fragen der Teilnehmenden zu ihren eigenen Projekten. Mit dem Ergebnis der Veranstaltung waren alle Beteiligten sehr zufrieden, was nicht zuletzt auf die sehr gute Zusammenarbeit mit der gastgebenden Gemeinde Bad Grund zurückzuführen ist.


Die Projekte in Ottenstein und Vechta werden gefördert aus dem Förderprogramm Wohnen und Pflege im Alter des Nds. Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung:

http://www.soziales.niedersachsen.de/startseite/soziales_gesundheit/wohnen_und_pflege_im_alter/wohnen-und-pflege-im-alter-133116.html




Für weiterführende Fragen steht Ihnen Frau Andrea Beerli vom NIEDERSACHSENBÜRO gerne zur Verfügung.

NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter

Hildesheimer Str. 15

30169 Hannover

info@neues-wohnen-nds.de

www.neues-wohnen-nds.de

Tel.: 0511/ 16 59 10 - 80

FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V.

Bundesvereinigung

www.fgw-ev.de

gefördert durch:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln