klar

Steuerungsausschuss nutzt fachliche Expertise der Region

Ein Fachbeirat unterstützt die Umsetzung des Südniedersachsenprogramms.

Osterode am Harz, 17.04.2015

Partner aus dem Wirtschafts- und Sozialbereich, den Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie weitere regionale Akteure bringen ihr Know-how in die Umsetzung des Südniedersachsenprogramms ein. Im Fachbeirat werden sie den Steuerungsausschuss beratend unterstützen. SüdniedersachsenStiftung, Regionalverband Südniedersachsen, Regionalverband Harz, IHK und Handwerkskammer, Umwelt-, Frauen- und Wohlfahrtsverbände sowie die Hochschulen der Region - alle haben ihre Unterstützung zugesagt und Vertreter/innen benannt. „Das ist ein starkes Signal für unsere Region! Auch die Zivilgesellschaft übernimmt Verantwortung für die regionale Entwicklung Südniedersachsens", freut sich der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier am Rande des Steuerungsausschusses Südniedersachsen. Dieser tagte am 16.4.2015 im Rathaus der Stadt Osterode am Harz.

Diese Plattform erweitert das Netzwerk des Projektbüros Südniedersachsen.

Zum Projektbüro

Zum Steuerungsausschuss

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln