Niedersachen klar Logo

SNIC - Technologieberatung


Projektbeschreibung und Ziele:

Mit Unterstützung von Technologieberaterinnen und Technologieberatern werden in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Innovationen angeregt und zu Projekten weiterentwickelt. Neue Forschungsergebnisse aus der vielseitigen regionalen Hochschullandschaft sollen in wirtschaftlich verwertbare Produkte und Verfahren transferiert werden. Hierdurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen weiter gestärkt und durch die intensivere Vernetzung von Regionalwirtschaft und Wissenschaft profitieren beide Seiten. Grundprinzip des Projekts ist eine aufsuchende, aktive Beratung. Dies setzt eine proaktive Kontaktaufnahme zu den Unternehmen vor Ort voraus, was durch die starke Zusammenarbeit mit den jeweiligen Wirtschaftsförderungseinrichtungen gewährleistet wird.

Durch die Anbindung an den SüdniedersachsenInnovationscampus (SNIC) findet eine enge Verzahnung mit den Technologieberatungen der Landkreise Holzminden und Goslar, den Innovationsscouts der südniedersächsischen Hochschulen, den Kammern sowie der SNIC Geschäftsstelle statt. Unterstützung aus einer Hand - das ist das Ziel. Die Beraterinnen und Berater kommen von der WiReGo GmbH & Co. KG, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Goslar. Dort hat man bereits seit dem Jahr 2002 erfolgreiche Erfahrungen mit der Technologieberatung sammeln können.

Projektumsetzung:

Das Projekt ist beantragt.

Am 20. Oktober 2016 stellte sich die Technologieberatung des SNIC erstmals der Öffentlichkeit vor.

Die Beraterinnen und Berater kommen von der WiReGo GmbH & Co. KG, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Goslar. Dort hat man bereits seit dem Jahr 2002 erfolgreiche Erfahrungen mit der Technologieberatung sammeln können.

 
v.l.: Landesbeauftragter Matthias Wunderling-Weilbier, Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, Prof. Dr. Kilian Bizer, Dr. Daniel Tomowski, Landrätin Astrid Klinket-Kittel, Detlev Barth, Mascha Albrecht, Dr. Ulrike Witt, Ursula Haufe
Laufzeit:

4 Jahre


Projektträger und beteiligte Partner:

Landkreis Göttingen, Stadt Göttingen, Landkreis Northeim

Umgesetzt wird das Projekt durch die jeweiligen Wirtschaftsförderungen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln