KREATIV - Inwertsetzung des UNESCO-Welterbes im Harz | Südniedersachsenprogramm
  • AA

KREATIV - Inwertsetzung des UNESCO-Welterbes im Harz


Projektbeschreibung und Ziele:

Das Projekt KREATIV will die UNESCO Welterbestätte »Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft« in Wert setzen. Sie noch stärker als bisher für die Öffentlichkeit, für Einheimische und Gäste jeden Alters zu erschließen. Bei 200 Quadratkilometern ist das kein einfaches Unterfangen.

Das UNESCO Weltkulturerbe im Harz erstreckt sich von Goslar über Clausthal-Zellerfeld bis hin nach Walkenried. Die Ausdehnung im Raum, die Heterogenität und Vielfalt der Themen sowie die Vielzahl der Angebote reduzieren die Sichtbarkeit des Welterbes im Raum.

Um das Ziel zu erreichen, wird die Stiftung Welterbe im Harz drei dezentrale Welterbe-Informationszentren in den beiden Landkreisen Goslar und Göttingen einrichten. Ein mobiles Welterbe-Informationszentrum bespielt weitere Standorte. Hinzu kommen Info-Zeichen als »Wegweiser«, platziert an touristischen Frequenzpunkten, und eine Verbesserung der touristischen Leitbeschilderung. Zwei Welterbe-Erkenntniswege sollen als verbindende Elemente im Raum entstehen. Mit dieser deutlichen Attraktivitäts-steigerung und Qualitätsverbesserung der touristischen Infrastruktur soll die überregional bedeutsame Welterbestätte im Harz für eine zukunftsfähige, kulturtouristische Nutzung erschlossen werden.

Projektumsetzung:

Das Projekt wurde bewilligt und ist in der Umsetzung.

Laufzeit:

Das Projekt soll innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden.

Projektträger und beteiligte Partner:

UNESCO-Stiftung Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft

Landkreis Goslar, Stadt Goslar, Clausthal-Zellerfeld, Landkreis Göttingen

 

Welterbe Erkenntnisweg; Foto: Stiftung Welterbe im Harz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln