Niedersachen klar Logo

Wirtschaftsbeirat Südniedersachsen wählt Vorsitzenden

Starkes Engagement für Südniedersachsenprogramm

Wirtschaftsbeirat Südniedersachsen wählt Vorsitzenden

Holzminden, 01.08.2016

Zu seiner 3. Sitzung trat am heutigen Dienstag (01.08.2016) der Wirtschaftsbeirat Südniedersachsen zusammen. Die großen Unternehmen der Region wollen noch stärker als bislang die Geschicke des Südniedersachsenprogramms mitbestimmen, sowie die Zusammenarbeit mit dem Steuerungsausschuss des Programmes intensivieren. Der Vorsitzende des Beirats wird an dessen Sitzungen teilnehmen, um die Perspektive der Unternehmen zu einzelnen Projekten einzubringen. Die Mitglieder des Beirats erklärten sich ebenfalls bereit, Projekte von besonderem Interesse für die Wirtschaft zu begleiten.

Einstimmig wurde Carl-Otto Künnecke von der Otto Künnecke GmbH in Holzminden zum Vorsitzenden des Wirtschaftsbeirats gewählt. „Wenn die regionalen Akteure eng zusammenarbeiten“, so Künnecke, „können wir die Region Südniedersachsen, die uns allen am Herzen liegt, in den nächsten Jahren wirklich voranbringen.“ Der Landesbeauftragte für regionale Entwicklung, Matthias Wunderling-Weilbier begrüßte das Engagement des neuen Vorsitzenden: „Der Wirtschaftsbeirat wird einen wichtigen Anteil daran haben, dass die wichtigen Themen, wie zum Beispiel die Digitalisierung der Unternehmen, im Programm vorangetrieben werden.“

Informationen zum Wirtschaftsbeirat

 

Der neu gewählte Vorsitzende des Wirtschaftsbeirats Carl-Otto Künnecke (2.v.l.) mit den Landesbeauftragten Matthias Wunderling-Weilbier und Karin Beckmann und der Leiterin des Projektbüros Südniedersachsen Dr. Ulrike Witt

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln