klar

966 TSD Euro für 960 Objekte

Minister Lies überreicht Förderbescheid für UNESCO Welterbe


Goslar, 22.02.2017


Ein weiteres Projekt im Südniedersachsenprogramm hat heute einen Bewilligungsbescheid erhalten. Das UNESCO Welterbe im Harz ist die größte von den 41 Welterbestätten Deutschlands. Über 200 Quadratkilometer umfasst sie, zehn museale Einrichtungen und 960 Einzelobjekte und Bodendenkmale. Heute überreichte der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies den Förderbescheid über 966.000 Euro. Insgesamt umfasst das Projekt 2,4 Mio. Euro. Durch die Mittel werden bis Mitte 2019 drei Welterbe-Informationszentren, jeweils eines in Walkenried, in Goslar und in Clausthal realisiert. Ziel ist, dass die Besucherinnen und Besucher von nah und fern sich eine eigene Roadmap durch das Welterbe zusammenstellen können. Zudem wird ein Welterbe-Mobil durch Niedersachsen touren, um für das großartige Denkmal eines 1.000 Jahre alten Bergbaus zu werben. Die Region, so Olaf Lies, entwickele sich zu einer starken Region, indem sie sich auf das besinne, was sie besonders auszeichne. Landrat Thomas Brych dankte allen, die sich für das Projekt engagiert haben, an erster Stelle Stiftungsdirektor Gerhard Lenz und seinem Team.


Wirtschaftsminister Olaf Lies im Gespräch mit Stiftungsdirektor Gerhard Lenz.  
Wirtschaftsminister Olaf Lies im Gespräch mit Stiftungsdirektor Gerhard Lenz, Dr. Alexander Saipa, Dr. Ulrike Witt und Landrat Thomas Brych.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln