Niedersachen klar Logo

2,35 Millionen Euro für schnelles Internet im Landkreis Holzminden


Holzminden, 21.10.2016


Der Landkreis Holzminden erhält eine Förderung in Höhe von 1,35 Millionen Euro aus dem "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes" (ELER) für den Ausbau schneller und leistungsfähiger Breitbandanschlüsse. Eine weitere Millionen Euro gibt es hierfür vom Bund. Schnelle Internetverbindungen sind für die Lebensqualität und die wirtschaftliche Entwicklung in den Dörfern genauso wichtig wie gute Verkehrsverbindungen", so der für den ländlichen Raum zuständige Landwirtschaftsminister Christian Meyer.

Minister Meyer hat den Förderbescheid am Freitag, den 21.10.2016 gemeinsam mit Karin Beckmann, der Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung Leine-Weser auf dem Energy-Campus der Firma Stiebel-Eltron übergeben.

Der Ausbau erfolgt zur Verbesserung der Breitbandversorgung für mehr als 4.000 Gebäude in Warbsen, Lütgenade, Reileifzen, Münchhausenstadt Bodenwerder, Flecken Polle, Brevörde, Glesse, Heinrichshagen, Breitenkamp, Halle, Boffzen, Derental, Meinbrexen, Flecken Lauenförde, Kernort Delligsen, Hohenbüchen, Arholzen, Braak, Eimen, Mainzholzen, Stadt Eschershausen, Scharfoldendorf, Lüerdissen, Oelkassen, Merxhausen, Lenne-Vorwohle, Wangelnstedt, Ith, Fohlenplacken, Rumohrtal sowie Allernbusch/Hoheeiche. Die Breitbandversorgung wird auf eine Downloadgeschwindigkeit von 50 Mbit/s ausgebaut. Zuvor lag diese zum Teil bei unter 6 Mbit/s.

Damit verbleiben im Landkreis Holzminden noch einige unzureichend versorgten Gebiete, bei denen es sich um Streusiedlungen bzw. Einzelhauslagen handelt. "Wir werden den Breitbandausbau konsequent entsprechend den Zielen des Landkreises fortsetzen und weitere Fördermittel einwerben“, versprach die Landrätin Angela Schürzeberg hierzu.

Damit die unterversorgten Gebiete auf dem Land verschwinden, stellt das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium in dieser Förderperiode (bis 2020) 40 Millionen Euro aus dem ELER sowie 10 Millionen aus der „Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz“ (GAK) zur Verfügung.

"Der schnelle Breitbandausbau ist ein wichtiger Baustein für die wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Holzminden. Die Versorgungslücken im ländlichen Raum müssen zügig geschlossen werden", begründet die Landesbeauftragte Karin Beckmann das Interesse der Landesregierung.


Pressemitteilung des ArL Leine-Weser


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln